✂️Nähcamp Düsseldorf 5.-7.10.✂️

>wie immer Spuren von Werbung enthalten>

Ich bin Euch noch einen kleinen Bericht von dem Nähcamp in Düsseldorf schuldig…

Meine Bestellung zur Vorbereitung der Schnitte von Pepelinchen *

Eigentlich kann ich das erlebte nicht in Worte fassen. Es ist so überwältigend & die Trauer darüber, dass es schon wieder sooo lange her ist & viel zu schnell vorbei war, viel zu groß!

Aber nichtsdestotrotz möchte ich Euch ein paar Zeilen dazu schreiben. (Aber nicht, dass Ihr mir alle Tickets für 2019 vor der Nase wegschnappt, denn ein paar sind noch da) 📌zu den Tickets* 

Ca. eine Woche vor dem Start bekam ich meine bezaubernden Stoffe von Petra*. Da ich ja im Nähcamp in Dortmund eine Farbberatung mitgemacht habe, konnte ich wirklich geniale Stoffe für mich finden… 

Ich habe mir den Jersey mit ockerfarbenen Pünktchen* für ein Shirt , einen bordeauxfarbenen Feincord* für eine Hose und den Nicky-Doppel-Velours* in ocker für einen sportiven Blazer gekauft.

Bis auf die Hose, habe ich alle Schnitte für das Camp vorbereitet. Das heißt Stoffe waschen, Schnitte abpausen und die Stoffe zuschneiden.  Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie verliebt ich in den Nickystoff war/ bin!! Ich habe die ganze Zeit nur gestreichelt, anstatt zuzuschneiden und dann hätte ich am liebsten sofort angefangen zu nähen!!!

…aber es musste ja auch noch alles gepackt werden… Also: Nähmaschinen, Zubehör, Stoffe, Schnitte, Laptop, Garn, Getüddel, Lampe, Steckdosenleiste, Schneidematte, Folie etc… Ein Mal Nähzimmer – mobil machen bitte…

auch dieses Mal ist meine Coverlock 4.0 von Pfaff mitgereist…

Ich bin wieder mit dem Auto angereist, denn so gern ich auch auf andere Verkehrsmittel zurückgreife, ist es mit dieser Ladung einfach nicht möglich. Zumindest für mich! Es gibt sicher Minimalisten unter uns Näherinnen die es schaffen könnten… Ich muss ja schon Tetris spielen, um alles sicher in unsere Miniauto zu quetschen ;-).

Nach nicht ganz drei Stunden Fahrt bin ich fast pünktlich zum Aufbruch ins Restaurant angekommen. Die Gruppe hat sich bereits in der Empfangshalle versammelt… 

Hilton Düsseldorf

Es ist total schön zu beobachten, wie sich Menschen sofort verbinden, auch wenn sie sich nie vorher gesehen haben! Dort sah man schon diese unglaublich tolle Energie zwischen all diesen lieben Menschen, verbunden durch ein Hobby. Durch DAS Hobby! N Ä H E N ❤️✂️❤️

Ich kannte ja nun schon ein paar liebe Mädels vom Dortmunder Nähcamp. Wir haben uns quasi verabredet und sind zu kollektiv-Groupies von Elke geworden ;-)… Katharina, meine Zimmerpartnerin, Tina, unser flippiger Kreativ-Kopf und ich. Dazu kommt natürlich noch Petra von Pepelinchen.

Sie ist , wie in Dortmund, als Stoff-Partner für die Nähverrückten angereist. Mit im Gepäck hatte sie wundervolle Stoffe und Zubehör. Durch die vorherigen Absprachen über die Facebook-Gruppe die eigens für die Teilnehmerinnen gegründet wurde, konnte so jede Teilnehmerin Wünsche abgeben und Petra hat ein ganz bezauberndes Sortiment mit großer Auswahl zusammengestellt.

Der Freitag startete somit mit einem „Get-together“ in einem kleinen Lokal und leckerem Buffet! Ich bin immer wieder überrascht, wie Elke und Grischa (der männliche Kopf 😉  von EllePuls) es schaffen, auf die Entfernung alles so perfekt zu planen!? 

vollgepackt vom Zimmer zum großen Saal

Im Anschluss ging es -natürlich- sofort für viele an die Nähmaschinen und zu Petras Stofftisch. Hach, die Erinnerungen lassen die Sehnsucht wieder wachsen… Das Rattern der Maschinen, das Murmeln der lieben Frauen, das Fachsimpeln, das Grübeln über Schnitten und auch das leise und laute Fluchen, wenn sich jemand verschnitten hat… Man vergisst die Zeit! Schwups ist es 0:30 und man merkt, dass so ein Tag dann doch etwasanstrengend war.

Am nächsten Morgen ging es für Katharina, Tina und mich dann sofort um 7:30 ans leckere Frühstücksbuffet!! Der Wahnsinn sage ich Euch! Der absolute LUXUS! Leckerer Kaffee und Sekt (auf den wir vorerst verzichtet haben – don´t Drink and drive the machine ) und alles zu Essen, was das Herz begehren kann!

Der erste Workshop startete bereits um 9:00. Unterwäsche nähen mit Stoffen von Spoonflower. Die genähten Exemplare sahen umwerfend aus! Da war ich fast traurig, dass ich mich für den Schnittanpassungs-Workshop am Sonntag entschieden habe…

Den Tag über haben wir geschlemmt und genäht, gequatsch, Stoffe gestreichelt und in der tollen Bibliothek von Büchern und Schnitten gestöbert.

Abends ging es dann wieder gemeinsam in ein örtliches Lokal. Der Spazierganz tat tatsächlich sehr gut, da das Wetter unglaublich mild war und man ansonsten ja auch nicht soooo viel Bewegung hatte ;-).

Einige konnten es wieder kaum erwarten weiterzunähen. Wir sind also wieder flott zum Hotel geflitzt und ab an die Maschinen. So ungefähr bis 1:00, obwohl wir uns morgens noch geschworen haben früher ins Bett zu gehen…. Man muss leider auch dazu sagen, dass die Zeit an SO einem Wochenende anscheinend anders tickt.  Viel schneller!!  Leider!!

Unser Nähcoach Petra mit genialer Bluse, Petra von Pepelinchen mit genialen Stoffen,Workshopleiterin Desiree für Spoonflower , Elke und Meike von crafteln

Der Sonntag startete gemütlich mit einem leckeren Frühstück. Einzelne Nähprojekte konnten abgeschlossen, neue begonnen werden. Ich habe es Samstag tatsächlich geschafft meinen Blazer nach dem Schnitt von EchtKnorke zu vollenden. Und soll ich Euch etwas sagen? Ich bin sooo verliebt in Schnitt und Stoff!!! Aber die die mir schon länger folgen, sind des Themas vermutlich schon überdrüssig 🙈

Meine allerliebste SchniekeWiekbe 💛

Ich habe auch noch ein Basicshirt genäht, aber noch kein wirkliches Foto gemacht… Irgendwann schaffe ich es vielleicht noch?!

Am SonntagMittag startete dann der nächste Workshop mit Meike. Schnittanpassungen für Einsteiger. Super hilfreich, um überhaupt erstmal zu sehen: wo stehe ich, wie sehe ich in Zahlen aus, was kann ich tun und vor allem wo kann ich etwas tun, um Schnitte für mich und meine Figur vorteilhaft anzupassen. Klingt viel, ist es auch. Aber es war ja nur ein kleiner Einstieg in die Materie. 

Ach kennt Ihr übrigens schon Meines neues Buch „Passt perfekt„? Es steht ganz oben auf meiner Wunschliste und ich hoffe der Weihnachtsmann erfüllt mir den Wunsch ;-)!! Dort sind viele Basics beschrieben und nach meinem Empfinden darf es in keiner Hobbynäh-Bibliothek fehlen!

Apropos Weihnachtsmann….. Ich hoffe ja auch auf ein Nähcampticket für das kommende Jahr!!! Falls Ihr auch eines möchtet, dann solltet Ihr Euch beeilen! Denn wer bis zum 24.12. Ein Ticket bestellt, bekommt ein geniales Blechschild mit Spruch in traumhaften Farben GRATIS dazu!! Entweder um es selbst zu behalten, oder sogar um es zu verschenken ;-)!!!! 

Ihr könnt Euch vorstellen, wie gerne man nach so einem Wochenende seine Sachen packt, um den Heimweg anzutreten? 

Genau! Überhaupt nicht gerne!

Aber auch dieses Mal ging ich mit vielen tollen Gefühlen, Ideen und neuem Mut nach Hause! #nähenverbindet ist wahr!! Und es macht soooo viel Spaß! Eine Community mit Herz, verbunden durch alle Altersklassen hindurch über ein unglaublich tolles Hobby! 

Auf dem Rückweg schien die Sonne… Trotzdem war ich unendlich traurig, weil ich so viele liebe Menschen sooo lange nicht wiedersehen werde.

Ein Himmel voller Hoffnung und wundervoller Erinnerungen…

AAAABER Nach dem Nähcamp ist vor dem Nähcamp!!! Und ich hoffe, dass Elke und ihr Mann Grischa, nicht so schnell die Lust verlieren auch die übernächste Tour zu planen!! Denn: ich werde wieder versuchen, dabei zu sein!! 

Vielleicht sehe ich Euch oder Dich ja auch mal???

Liebste Grüße aus Ostfriesland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.